Unsere Reisen / Europa Süd
Beste Reisezeit:
April - Mai und September - Oktober

Kykladenrundreise

Die Inseln des Lichts

In der Antike wurden sie als "Inseln des Lichts" gepriesen. Goethe, Hugo von Hofmannsthal und Henry Miller widmeten dem "weißen Glanz über Land und Meer" ein paar Jahrhunderte später euphorische Lobeshymnen. Und auch heute noch ist das flirrende Farbenspiel von blauem Himmel und weißen Häusern Hauptanziehungspunkt des Archipels. 

ab € 1399,-

Ihre Leistungen

  • Flug von allen großen deutschen Verkehrsflughäfen nach Athen
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension
  • Programm gem. Beschreibung inklusive deutschsprachige Reiseleitung, Eintrittsgeldern und Fährüberfahrten

Ihre Hotels

Die Hotels entsprechen  der Kategorie Mittelklasse und verfügt über Lobby, Rezeption, Bar und Restaurants. Alle Zimmer sind gut ausgestattet und verfügen über Direktwahltelefon, Farb-TV und Bad mit Bad/Dusche und WC.

Nützliche Tipps

  • Weitere Informationen über das Reiseziel und die Sehenswürdigkeiten finden Sie im Internet unter: www.andalucia.org

Reisebeschreibung

1. Tag: Flug nach Athen / Fährüberfahrt nach Mykonos

2. Tag: Besichtigungstour Mykonos
Nach dem Frühstück unternehmen eine halbtägigen Inselrundfahrt und beginnen den Ausflug mit einem Spaziergang durch die Gassen der noch ruhigen Hauptstadt. Im Anschluss erkunden Sie die Insel mit dem Bus. Sie besichtigen einige der schönsten und beliebtesten Strände und erkunden die herrliche Landschaft.

3. Tag: Mykonos - Überfahrt nach Paros / Fakultativ: Ausflug auf die Kykladeninsel Delos

Nach dem Frühstück Transfer zum Hafen von Mykonos und Fährüberfahrt nach Delos die kleinste Insel der Kykladen (optional). Delos ist seit 1872 eine einzige große archäologische Ausgrabungsstätte und wurde 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Anschließend geht es zurück nach Mykonos, von wo aus Sie mit der Fähre weiter nach Paros fahren.

4. Tag: Besichtigungstour Paros
Zuerst besichtigen Sie die Inselhauptstadt Parikia. Anschließend besuchen Sie die antiken Marmorbrüche von Marathi. Schon in der Antike war Paros berühmt für ihren strahlend weißen Marmor. Weiter führt es Sie in das traditionelle Bergdorf Lefkes. Das einst vor den Augen vorüberfahrender Piraten gut versteckte Dorf ist ein schönes Beispiel für die typische Kykladen-Architektur. Im malerischen Hafenstädtchen Náoussa lassen Sie den Tag ausklingen.

5. Tag: Paros - Santorin

Nach dem Frühstück Transfer zum Hafen von Paros. Nach einer etwa 3-stündigen Fährpassage taucht die südlichste der Kykladeninseln, Santorin, vor Ihnen auf. Ob die Vulkaninsel mit dem charakteristischen Halbkrater ein Überbleibsel des mythischen Königreichs Atlantis ist, wie oft vermutet wird? Ganz nah am Atlantis-Bild fühlt man sich angesichts der weiß getünchten Häuser der kleinen Orte, die bis auf 300 m Höhe über den rauen Klippen thronen.

6. Tag: Santorin - Bootsausflug - Besichtigungstour Santorin mit Weinprobe
Heute unternehmen Sie einen Bootsausflug zur unbewohnten Vulkaninsel Nea Kameni. Rote und schwarze Gesteinsbrocken verleihen dem Krater im Zentrum des Vulkankessels ein faszinierend wildes Aussehen. Anschließend bringt Sie Ihr Boot in die Nähe der heißen Quellen der Nachbarinsel Palea Kameni. Zurück auf Santorin geht es nach Pyrgos, welches das älteste und am höchsten gelegene Dorf der Insel ist. Bei einem Besuch eines Weingutes haben Sie die Möglichkeit, dieProdukte der Insel bei einer Weinverkostung zu genießen. Anschließend geht es weiter in die Inselhauptstadt Thira, die Sie besichtigen.

7. Tag: Santorin - Athen
Fährüberfahrt nach Piräus und Übernachtung in Athen.

8. Tag: Rückflug nach Deutschland