Unsere Reisen / Europa Ost
Beste Reisezeit:
April - Juni und September - Oktober

Südpolen

Zwischen Stadtglanz und Bergidylle

Im Mittelpunkt dieser Reise steht Schlesien - jahrhundertelang verband es Deutschland mit Polen und Böhmen. Auf unserer entspannten Tour besuchen wir neben dem Wallfahrtsort Tschenstochau auch die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte: die Altstadt von Krakau und die Ausläufer der Hohen Tatra, die Dunajec-Schlucht sowie das Salzbergwerk von Wieliczka.

ab € 899,-

Ihre Leistungen

  • Flug von vielen deutschen Verkehrsflughäfen nach Krakau
  • 7 Übernachtungen im Mittelklassehotel mit Frühstück
  • Alle genannten Ausflüge inklusive Deutsch sprechende Reiseleitung und Eintrittsgeldern
  • Abwechslungsreiches Erlebnispaket für die Abende buchbar

Ihr Hotel

Ihr Hotel liegt zentrumsnah in Krakau und entspricht dem landesüblichen 3- und 4-Sterne Standard. Die Zimmer sind gut eingerichtet mit Bad oder Dusche und WC sowie Farb-TV.

Nützliche Tipps

  • Weitere Informationen über das Reiseziel  finden Sie im Internet unter: www.polen.travel/de

Reisebeschreibung

1. Tag: Flug nach Krakau

2. Tag: Ganztägige Besichtigung Krakau
Vormittags Besuch des großen Marktplatzes mit seinen Arkaden und die berühmte Marienkirche. Am zweiten Teil des Tages geht es zum Wawelhügel mit dem Königsschloss. Anschließend Besichtigung des Krakauer Doms.

3. Tag: Ganztagesausflug Pieninyberge und Floßfahrt auf dem Dunajec
Circa 90 km südlich von Krakau  befindet sich in der Ortschaft Debno eine der ältesten Holzkirchen Polens. Weiterfahrt in die Pieninyberge. Die Hauptattraktion der Pieninyberge ist die Dunajec-Schlucht, durch die man eine Floßfahrt unternimmt.

4. Tag: Ganztagesausflug Salzbergwerk Wieliczka und jüdisches Stadtviertel Kazimierz
Der lokale Führer führt Sie auf eine unvergessliche, unterirdische Route durch das Salzbergwerk Wieliczka. Nachmittags begeben Sie sich in das ruhige Kazimierz-Viertel. Dieses, ehemals an Krakau grenzendes Städtchen, ist nunmehr eines der interessantesten Stadtviertel Krakaus geworden. Die Besucher finden hier eine Sybiose polnischer und jüdischer Kultur.

5. Tag:
Ganztagesausflug Gedenkstätte Auschwitz und Birkenau
Der heutige Ausflug führt Sie in die ehemaligen Vernichtungslager. Für die meistens Menschen ist Auschwitz ein abstrakter Begriff. Das reale Auschwitz - ein mit Stacheldraht umzäuntes Gelände mit einer Reihe primitiver Blocks und Baracken - wurde in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Dann fahren Sie nach Birkenau, das während des Krieges den Namen Auschwitz II trug.

6. Tag:
Ganztagesausflug Tatra und Goralen
Die höchste Gebirgskette Polens, die Tatra, liegt nur 100 km südlich von Krakau. Der höchste Gipfel auf der polnischen Seite ist der Rysy, mit einer Höhe von 2499 m. Ein großer Teil der Tatra ist ein Nationalpark, in dem Sie alpine Landschaft mit Tälern und Seen vorfinden. Weiter geht es nach Zakopane, bekannt auch als Wintersportzentrum.

7. Tag: Ganztagesausflug Tschenstochau - "Lebendige Frömmigkeit"
Vier bis fünf Millionen Pilger besuchen jährlich den heiligsten Ort der polnischen Katholiken, das Paulinerkloster in Tschenstochau. Seit Jahrhunderten kommen im August mehrere Hunderttausende zu Fuß an diesen Ort, um das gnadenspendende Bild der "Schwarzen Madonna", der Königin Polens, zu sehen.

8. Tag: Rückflug nach Deutschland