You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Loading...

Baltikum

Estland, Lettland und Litauen

Beste Reisezeit

Mai bis September 2020

Reisedauer

8 Tage

Preis

ab € 1199,-

Ihre Leistungen

  • Flug von Deutschland nach Riga und zurück
  • Begrüßungsgetränk am Ankunftstag im Hotel mit Informationen zu Land und Leute
  • 7 Übernachtungen in guten 3- und 4-Sterne Hotels
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen in den Hotels
  • ausführliches Besichtigungsprogramm lt. Reiseverlauf inklusive

Reisebeschreibung

1.

Tag

Flug nach Riga

Flug von Deutschland nach Riga. Am Flughafen werden Sie von Ihrem lokalen Reiseleiter begrüßt und zum Hotel gebracht. Am Abend wird Ihnen ein Begrüßungscocktail serviert. Abendessen und Übernachtung. Riga ist so eine Stadt, die wie ein Küken frisch aus dem Ei gepellt zu ihrem einstigen Glanz zurückgefunden hat. Sicher, in den Randlagen der lettischen Hauptstadt stehen nach wie vor graue Wohnblocks und hässliche Großindustrie. Doch die zur 800-Jahr-Feier 2001 herausgeputzte historische Altstadt erinnert jetzt wieder an die goldenen Jahre des hanseatischen Städtebundes. Bäume säumen die Prachtstraßen, die ehemaligen Gebäude der Schwarzhäuptergilde wurden rekonstruiert, Nationaloper und dutzende Kaufmannshäuser renoviert. Rund 800 Jugendstilbauten stehen in der 1,1 Millionen-Metropole, mehr als in Prag oder Budapest. In der Innenstadt scheinen die düsteren Jahre der sowjetischen Besatzung, in der Russisch (statt Lettisch) die aufgezwungene Amtssprache war, fast vergessen. Nur das fensterlose Okkupationsmuseum und die im Zuckerbäcker-Stil errichtete Akademie der Wissenschaften (auch "Stalins Geburtstagstorte" genannt) erinnern noch daran.

2.

Tag

Riga - Pärnu - Tallinn

Frühstück im Hotel. Anschließend Fahrt über Pärnu mit kurzer Stadtbesichtigung weiter nach Tallinn. Dort machen Sie eine 3-stündige Stadtrundfahrt mit deutschsprachigem Fremdenführer in Tallinn, der estnischen Hauptstadt. Das historische Zentrum Tallinns konnte sich sein mittelalterliches Gesicht unverändert erhalten und ist deshalb eine wahre Perle von kulturhistorischem Rang. Im alten Stadtkern werden u. a. die Dom-Kirche, das Rathaus und eine gut erhaltene Stadtmauer mit ihren Türmen "Langer Hermann" und "Dicke Margareta" besichtigt. Abendessen und Übernachtung. Tallinn ist so eine Liebe. Die estnische Hauptstadt bezaubert und nimmt gefangen. Vom ersten Augenblick an, wenn man aus dem neugebauten Flughafen tritt und direkt auf die glitzernde Ostsee schaut. Wenn möglich, sollten sich Besucher in einem Hotel der Altstadt einnisten, zum Beispiel im St. Petersburg. Warum? Dort hört man ihn schon, den Herzschlag Tallinns, der auf dem Rathausmarkt schlägt. Nicht weniger als neun Cafés und Restaurants sind in den Gotikhäusern rund um den Markt zu finden. Stühle, Tische und Sonnenschirme stehen auf den Terrassen, im Winter kommen noch Heizstrahler dazu. Hier sitzt man mit einer Café Latte, blinzelt in die Sonne und beobachtet die Menschen.

3.

Tag

Tallinn - Tartu - Gauja Nationalpark - Sigulda

Frühstück. Heute fahren Sie durch die bildschöne Landschaft des Gauja-Nationalparks nach Sigulda. Unterwegs besichtigen Sie noch den Ort Tartu. Sigulda, auf der östlichen Gaujaseite liegend, ist ein nettes, altes Städtchen, in dem schon die Zaren mit ihren Familien ihren Urlaub verbrachten. Sie lernen die Stadt bei einer Besichtigungstour kennen und besuchen auch die Ritterburg von Sigulda, der Bischofsburg von Turaida. Abendessen und Übernachtung.

4.

Tag

Sigulda - Vilnius

Frühstück im Hotel. Fahrt von Sigulda nach Vilnius. Anschließend lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Vilnius kennen. Die Altstadt wurde 1994 von der UNESCO unter ihren besonderen Schutz gestellt. Ein Zeugnis vielfältiger Architekturstile sind u. a. die Kirchen St. Anna und St.Peter-und-Paul, die St. Stanislaw-Kathedrale, das Tor der Morgenröte, die Gediminas-Burg sowie die alte Universität. Abendessen und Übernachtung. In Vilnius werden Sie von den Kathedralen und Kirchen begeistert sein. Erleben Sie die Reize der Kurischen Nehrung die kürzlich in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen worden ist. Eine Wüstenlandschaft im mittleren Norden, zwischen See und Haff, wo die Luft über den Dünen flimmert, dass man glaubt, die Wellen der Ostsee seien eine Fata Morgana. Die weißen Dünen wirken zu jeder Jahreszeit wie eine Weihnachtslandschaft, so unschuldig und schön.

5.

Tag

Vilnius - Kaunas - Klaipeda

Frühstück. Fahrt zur Inselstadt Trakai, die für ihre imposante, gotische Wasserburg berühmt ist. Im historischen Burgmuseum gibt es eine Ausstellung zur Geschichte Litauens und über die heutzutage kleinste Volksgruppe des Landes, die Karäer, die der litauische Großfürst Vytautas im 14. Jahrhundert als Palastwache nach Litauen holen ließ. Weiterfahrt zur zweitgrößten Stadt Litauens, nach Kaunas mit Stadtbesichtigung. In der malerischen Altstadt sieht man u. a. die Kaunasser Burg, das ehemalige Rathaus, "Weißer Schwan" genannt, die Jesuiten-Kirche, alte Gildehäuser, das "Donner-Haus", die Vytautas-Kirche, die 1408 gegründete Erzkathedrale-Basilika. Im Garten des Militärmuseums werden die wiederhergestellten Denkmäler aus der Vorkriegszeit besichtigt. Anschließend erreichen Sie die letzte Etappe des heutigen Tages, Klaipeda.Abendessen und Übernachtung.

6.

Tag

Klaipeda / Stadtführung und Ausflug zur Kurischen Nehrung

Frühstück im Hotel. Anschließend erfolgt eine kurze Stadtführung und dann machen Sie einen Tagesausflug zu der Kurischen Nehrung, die in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen wurde. Die frische Meeresluft und Ruhe der Natur macht diesen Teil der Erde zu einer Perle, die ihresgleichen sucht. Hier können Sie auch auf der höchsten Sanddüne (bis zu 60 Meter Höhe) spazieren gehen. Weiterhin statten Sie dem Thomas Mann Museum ein Besuch ab. Auf der Rückfahrt nach Klapeida besuchen Sie noch den Hexenberg in Joudkrante. Abendessen und Übernachtung. Die Kurische Nehrung ist ca. 100 km lang, davon 50 km auf Litauischer Seite. Die größte Sehenswürdigkeit der Nehrung sind ihre Sanddünen, die bis zu 60 Meter hoch sind. Sehr beeindruckend sind die Wanderdünen bei Nida (Nidden), die von den Hotels aus bequem zu Fuß zu ereichen sind. Klaipeda (Memel) ist die älteste Stadt Ostpreußens (1254). Die Altstadt ist liebevoll restauriert worden und steht seit 1969 unter Kulturdenkmalschutz. Das ehemals verschollene Wahrzeichen "Ännchen von Tharau" steht seit 1989 wieder auf dem Sockel des Simon-Dach-Brunnens.

7.

Tag

Klaipeda - Jurmala - Riga / Stadtrundfahrt

Frühstück im Hotel. Heute fahren Sie zuerst zu dem berühmten Berg der Kreuze, einem Ort der Volksfrömmigkeit und des Widerstandes im Norden Litauens. Anschließend fahren Sie nach Jurmala - ein Landstreifen an der Bucht von Riga zwischen dem Meer und dem Fluss Lielupe. Elegante Sommervillen und russische Datschen bestimmen das Bild und verleihen Jurmala den einzigartigen Charme eines Badeortes aus dem späten 19. Jh. Genießen Sie die "lettische Riviera" mit ihrem herrlichen breiten, feinsandigen Strand und die mit Kiefern dicht bewachsenen Dünen. Rückfahrt nach Riga. Riga ist bereits 800 Jahre alt. Unübersehbar sind die geschichtlichen Wurzeln der ehemaligen Hansestadt. Mächtige Stadtkirchen, prunkvolle Patrizierhäuser, Kontore und Gilden weisen in die Richtung des Ursprungs und ihrer Tradition - nach Westen. Riga bietet eine sehr gut erhaltene Altstadt: romantische Handwerkergässchen, den Dom, die Grosse und die Kleine Gilde, die St. Petrus-Kirche. Sie unternehmen eine 3-stündige Stadtrundfahrt mit deutschsprachiger Führung in Riga und werden natürlich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sehen. Abendessen und Übernachtung in Riga.

8.

Tag

Rückflug nach Deutschland

Frühstück im Hotel. Je nach Flugzeit Transfer zum Flughafen Riga und Rückflug nach Deutschland.

Klimatabelle

Jan.Feb.Mär.Apr.Mai.Jun.Jul.Aug.Sep.Okt.Nov.Dez.
Baltikum11°17°21°23°22°17°10°

Reise anfragen

Preis ab € 1199,-